Reykjavik, Island

Einmal mit dem Boot herausfahren, um die Polarlichter zu sehen, die Vulkane bestaunen oder atemberaubende Gletscherlandschaften bewundern: So viele Naturspektakel findet man nur in Island. Wer Natur und Stadt in einem haben möchte, für den ist Reykjavik perfekt. Über die ganze Stadt verteilt könnt ihr Street-Art-Werke sehen, beispielsweise vom australischen Künstler Guido van Belten, der Street Art im Vintage Stil macht. Die künstlerische Seite von Reykjavik sieht man auch an den Gebäuden, berühmt auf Instagram sind die Häuser mit den bunten Dächern. Und wenn ihr einfach bummeln wollt, gibt es dafür auch viele Einkaufspassagen und Flohmärkte. Direkt in der Innenstadt ist auch das Loft Hostel. Von dort habt ihr es zu den vielen Sehenswürdigkeiten nicht weit.

 

New York, USA

„New York, concrete jungle where dreams are made of” – die Stadt, in der Träume wahr werden. Nicht umsonst ist New York die attraktivste Stadt der Welt, denn nirgendwo findet man so viele Kulturen und Diversität auf einem Platz. 40 Prozent der New Yorker sind außerhalb der USA geboren und in der Stadt werden fast 200 Sprachen gesprochen. Wenn ihr zur richtigen Zeit dort seid, könnt ihr große kulturelle Paraden miterleben, wie beispielsweise die St. Patrick's Day Parade oder die Straßenfeste zum Chinesischen Neujahr. Nicht nur auf dem berühmten Empire State Building kann man einen Ausblick über die ganze Stadt genießen. Auf artsy eingerichteten Rooftop-Bars wie der 230 Fifth Rooftop Bar könnt ihr Drinks und gleichzeitig die Stadt bei Nacht vom 20. Stockwerk genießen. Zentral liegt auch die HI Jugendherberge, wo ihr günstig übernachten könnt. Für diejenigen von euch, die an Musik und Film interessiert sind, sind Live-Musik-Lokale, Open Air Theater und Filmfestivals sehr zu empfehlen. Der Stadtteil Harlem beispielsweise ist berühmt für seine Jazzclubs und im Sommer findet in Brooklyn das International Film Festival statt, auf dem die verschiedensten Filmemacher zusammen kommen. 

Tel Aviv, Israel

Wer auf der Suche nach der perfekten Kombination aus Kultur, Stadt und Strandurlaub ist, für den ist Tel Aviv die richtige Wahl. Die israelische Hauptstadt liegt direkt am Mittelmeer und ist laut National Geographics unter den Top 10 Strandstädten. Für Vegetarier und Veganer ist Tel Aviv auf jeden Fall ein Paradies. Es gibt die TLVEG-Tour: eine Food Tour durch die coolsten veganen Restaurants und Imbisse in der Stadt. Den Camel Markt solltet ihr auch besuchen, denn er ist der größte Obst- und Gemüsemarkt von Tel Aviv und bietet auch israelische Spezialitäten und Gewürze. Wenn ihr historisch interessiert sein, ist die Altstadt, die auch Jaffa genannt wird, mit ihren alten Kirchen und Synagogen empfehlenswert. Tel Aviv hat aber auch seine künstlerische Seite. Im Szeneviertel Florentin könnt ihr Street Art bestaunen. Dort gibt es auch eine Florentin Urban Culture und Graffiti Tour, die ihr buchen könnt.  In der Nähe des Yarkon Nationalparks ist die Jugendherberge Bnei Dan, von der aus ihr den Strand sowie die Kulturangebote gut erreichen könnt. Wenn ihr im Sommer in Tel Aviv seid, könnt ihr auch auf die Tel Aviv Gay Pride Parade gehen, die mit 200.000 Besuchern das größte Pride-Event in Asien ist. 

Seoul, Südkorea

In eine fremde Kultur eintauchen – das könnt ihr in Seoul, Südkorea. In den letzten Jahren ist Seoul als eine Technologiestadt zu einer bedeutenden Weltstadt geworden. Neben typisch koreanischen Palästen und Teehäusern gibt es in Seoul moderne Malls, Freizeitparks und Wolkenkratzer. Vom Seoul Tower könnt ihr den Ausblick auf die ganze Stadt genießen. Besucht auch die atemberaubenden alte Paläste Gyeongbokgung und Changdeokgung. Zwischen den Palästen liegt das Bukchon Hanok Village mit seinen gleichmäßigen Hanok Häusern, das sich gut als Fotografie-Spot eignet. Schöne Fotos machen kann man auch im Common Ground, dem Container-Park von Seoul. Das coole daran: die Container sind innen kleine, schicke Läden und das Hipster Paradies von Seoul. Ein bisschen Adrenalin und ganz viel Spaß könnt ihr haben, wenn ihr einen Tag bei Lotte World, dem weltweit größten Indoor-Erlebnispark verbringt. Im Herzen der Stadt liegt auch die modern ausgestattete Jugendherberge Hi Seoul in unmittelbarer Nähe zu den Touristenattraktionen. Was in Korea nicht fehlen darf, ist Street Food. Eine berühmte Spezialität, die ihr probieren solltet, sind Tteokbokkis, Reisküchlein in scharfer Sauce.

Prag, Tschechien

Wer nicht an das andere Ende der Welt fliegen möchte, aber trotzdem Kultur erleben möchte, für den ist Prag ein passendes Reiseziel. Die tschechische Hauptstadt trägt auch den Namen „Goldene Stadt“, denn bei Sonneneinstrahlung schimmern die Sandsteintürme der Stadt in Goldtönen. Das Altstädter Rathaus in Prag ist bekannt für die astronomische Uhr, die schon seit 600 existiert. Auch die Architektur ist besonders: Gebäude aus der Barockzeit sind überall in der Stadt zu sehen. 5 Minuten von der eindrucksvollen Karlsbrücke liegt das Hostel Downtown. Für die, die ab und zu gern ein Bierchen trinken, ist eine Brauerei-Tour in Prag sehr zu empfehlen, denn dort gibt es gutes und günstiges Bier. Diese Touren werden oft von Locals organisiert und sind eine gute Gelegenheit, viele internationale Menschen kennenzulernen. Besonders ist auch die Lennon Wall, die in den 1980ern von Studenten mit Zitaten von John Lennon als Zeichen von Rebellion gegen den Kommunismus besprüht wurde. Bei Tag könnt ihr bei schönem Wetter auch eine Schifffahrt auf der Moldau machen und die Aussicht genießen. Bei Nacht gibt Prag durch die großen Kirchen ein märchenhaftes Flair ab.

Alle Fotos: Adobe Stock