Mit den Freunden oder der Schulklasse in den Urlaub fahren? Was nach viel Spaß und Abenteuer klingt, kann unter Umständen auch ganz schön stressig werden. Damit euer nächster Urlaub in der Gruppe aber trotzdem ein Erfolg wird, haben wir euch die wichtigsten Tipps zur Planung einer solchen Reise zusammengefasst.

Die Planung ist das A und O

Je größer die Reisegruppe, desto wichtiger ist die Planung. Zeitpunkt, Reiseziel, Budget, An- und Abreise und die Programmplanung sollten frühzeitig mit allen Teilnehmern besprochen werden, damit die konkrete Reiseplanung möglichst problemlos ablaufen kann. Je mehr Leute mitwollen, desto schwieriger wird es zum Beispiel einen gemeinsamen Reisezeitraum zu finden oder sich auf ein Freizeitprogramm zu einigen. Bei einer großen Reisegruppe ist es deshalb am sinnvollsten, ein kleines Team zusammen zu stellen, das sich um die Planung der Reise kümmert und das besprochene Vorhaben in die Tat umsetzt. Außerdem ist es wichtig, rechtzeitig mit der Planung zu beginnen, damit so früh wie möglich gebucht werden kann. Denn, wer frühzeitig bucht, kann oft einiges an Geld sparen. In Baden-Württemberg gibt es jetzt 15 Prozent Rabatt auf eine Winterreise für Gruppen mit mindestens 20 Teilnehmern. Das Angebot gilt für den Zeitraum zwischen dem 1. November 2017 und dem 28. Februar 2018 und auch schon für das darauffolgende Jahr zwischen dem 1. November 2018 bis 28. Februar 2019. Mehr zum Angebot erfahrt ihr hier.

Wohin soll die Reise gehen?

Bei einer großen Reisegruppe ist es auch gar nicht so einfach sich auf ein Reiseziel zu einigen. Die verschiedenen Interessen aller Teilnehmer müssen berücksichtigt werden und im Zweifel Kompromisse geschlossen werden. Soll es ein entspannter Urlaub im Grünen, ein Spaßurlaub am Badesee oder ein Kulturtrip in die Großstadt werden? Schon alleine bei einem Städtetrip ist die Auswahl riesig, denn in Deutschland gibt es über 2000 Städte. Wer es zum Beispiel romantisch mag, der kann Heidelberg , Koblenz, Lübeck oder Regensburg einen Besuch abstatten. Wen es stattdessen eher in die Großstadt zieht, der kann zwischen Berlin, Hamburg, München, oder eine der anderen 73 Großstädte in Deutschland wählen. Falls ihr vorhabt eine Reise nach Bayern, Niedersachsen oder Nordrhein-Westfalen zu machen, könnt ihr das #AllIn Angebot vom Deutschen Jugendherbergswerk nutzen.

Die ideale Unterkunft

Sobald das Reiseziel und der Reisezeitraum festgelegt sind, geht es daran die passende Unterkunft zu finden. Wer mit einer großen Reisegruppe unterwegs ist, braucht natürlich Platz. Dafür sind Jugendherbergen die besten Anlaufstellen. Diese sind auf große Gruppen eingestellt und bieten für jedes Interesse das richtige Angebot. Ihr könnt in der Innenstadt oder außerhalb der Stadt eine Unterkunft suchen, in Einzel-, Mehrbettzimmern oder Schlafsälen übernachten, euch selbst versorgen oder eine Halbpension buchen. Zusätzlich könnt ihr in Jugendherbergen auch preiswerter übernachten, als anderswo. Vor allem wenn ihr euch als Gruppe entscheidet einen Schlafsaal zu beziehen.

Das Freizeitprogramm

Bei der Freizeitplanung ist es sinnvoll, ein festes Tagesprogramm zu gestalten. Dadurch habt ihr immer einen Plan, an den ihr euch halten könnt und es kommt keine Langeweile auf. Gleichzeitig solltet ihr aber auch immer freie Zeit einplanen, in der jeder etwas für sich unternehmen kann. Und auch beim Freizeitprogramm gilt: ihr solltet frühzeitig mit der Planung beginnen. Vor allem Gruppen bekommen nämlich vielerorts Aktionspreise und Rabatte, wenn sie vorab online reservieren. Viele Jugendherbergen bieten auch ein organisiertes Programm an, das ihr zusammen mit der Übernachtung buchen könnt. Angeboten werden zum Beispiel geführte Fahrradtouren, Trainingslager oder spezielle Programme um das Gruppengefühl zu stärken.

(Text: Laura Dutt, Fotos: pixabay)