Genießt ein Wochenende lang Hamburg in bester Lage. Ob ihr nun St. Paulis heiße Nächte erleben wollt, oder Hafen-Fans seid: der "Stintfang" ist Hamburgs beste Adresse in Sachen Hafenblick und Ausgehmeile. Die Jugendherberge mit ihrem Backpackers Bistro und der Panoramalobby ist 24 Stunden geöffnet. 
 
Hamburg, meine Perle, an dir führt kein Weg vorbei. Ob ihr nun in Feierlaune seid und das szenige St. Pauli und die Reeperbahn durchstreift, oder als Hafen-Fans den Blick auf die Schiffe genießt. Die Jugendherberge Hamburg "Auf dem Stintfang" ist immer mittendrin. Wenn ihr morgens mit einem Pott Kaffee auf die Terrasse tretet, genießt ihr den Blick auf den Hafen, den euch sonst nur luxeriöse 5-Sterne Hotels bieten. (Selfie-Stick nicht vergessen!)
 
Die Jugendherberge ist ein modernes Cityhostel. Die Zimmer sind mit Dusche/WC ausgestattet, an der Rezeption erwarten euch farbige Lichtinstallationen und im hauseigenen Bistro mit Hafenblick erwarten euch die hippsten Hamburger Cocktails.
 

10 Dinge, die ihr in Hamburg sehen müsst:

 
1) HAFENRUNDFAHRT
 
Unterhalb der Jugendherberge
 
Die kleinen Barkassen tuckern mit euch eine Stunde lang durch den Hafen und die Speicherstadt. Dazu erzählen euch die Barkassenkapitäne alles über den Hafen, Kreuzfahrtschiffe, Hamburgs neue "Elphi" und schippern euch durch schmale Kanäle, durch Schleusen und unter Brücken hindurch. Unser Tipp: lieber die kleinen Barkassen nutzen (fahren alle 30 Minuten), die fahren bis in die Speicherstadt hinein. Vergünstigte Tickets gibt es an der Rezeption der Jugendherberge. 
 
Sparfüchse können alternativ die Hamburger Fähren nutzen und damit über die Elbe tuckern. Sie gehören zum Hamburger Nahverkehr und können mit einer einfachen HVV-Karte genutzt werden (z.B. Hamburg-Card oder Tagesticket). Die Linie 62 fährt ab Brücke 3 nach Finkenwerder (alle 15 Min). Die Fahrt führt vorbei an vielen interessanten Haltestellen: Fischmarkt, Dockland, Museumshafen Övelgönne, vorbei am Elbstrand und der Reederei Bloom und Voss. Nach ca. 30 Minuten endet die Fahrt in Finkenwerder. Nach kurzem Aufenthalt geht es zurück zu den Landungsbrücken.
 
Blick auf den Hafen von der Jugendherberge
 
2) REEPERBAHN
 
10 Minuten zu Fuß die Straße hoch
 
Die heißen Nächte auf der Reeperbahn beginnen ab 24 Uhr. Hier reihen sich Club an Club und Bar an Bar. Und auch die Plätze und Straßen zwischen den Clubs werden zur Partymeile, in der bunte Neonschilder um die Aufmerksamkeit der feiernden Meute buhlen. Laut und lustig geht es zu. Bequeme Schuhe sind angesagt, denn die bis oben gefüllten Clubs sind oft so gefüllt, dass man so gut wie nie einen Sitzplatz ergattert. In der berühmten "Herbertstraße" ist das Motto "men only". Frauen dürfen hier nicht durch und auch nicht einmal "linsen". 
 
 
3) ALTER ELBTUNNEL
 
Unterhalb der Jugendherberge, an den Landungsbrücken
 
Welcome to Hamburg Underground. Den "Alten Elbtunnel" muss man einfach gesehen haben. Früher war er die einzige Möglichkeit, um auf die andere Seite der Elbe zu gelangen. Er ist 426,5 Meter lang und verbindet die Landungsbrücken mit Steinwerder. Heute kann man mit dem Fahrstuhl hinab fahren und zu Fuß durch den Tunnel gehen (kostenfrei). In Steinwerder hat man nach einigen Minuten Fußmarsch einen tollen Blick auf die Landungsbrücken (und die Jugendherberge!).
 
 
4) STREETART - HAMBURGS SZENIGE SCHANZE UND DAS KAROVIERTEL
 
Die hippsten Stadtteile Hamburgs sind die Schanze und das angrenzende Karoviertel. Styrocuts, Paste-Ups, Kacheln und Schablonen zieren Gebäude, Straßenlampen und Hinterhöfe. Mit dabei sind auch internationale Künstler, wie Banksy, Boxi und Alias. Das Stadtbild ändert sich ständig und ein zweiter Blick lohnt sich. Der Wandel zum hippen Viertel hat aber auch Schattenseiten. Denn seit Kurzem steigen auch hier die Mieten ins Unermessliche.
 
 
5) DER ELBSTRAND
 
Mit der Hafenfähre ab Landungsbrücken
 
Großstadt mit Strand. Wo gibt's denn sowas? In Hamburch natürlich. Einmalig, wenn die Leute hier in Liegestühlen chillen, Kids im Wasser plantschen und im Hintergrund die großen Schiffe vorbei ziehen. (auch wieder ein empfehlenswertes Bild für den Selfie-Stick!)
 
 
Feiern in Hamburg
 
 
6) WASSERSPIELE PLANTEN UN BLOOMEN
 
Mit der U-Bahn ab Landungsbrücken schnell erreicht
 
 
Von Mai bis September finden hier jeden Abend die Wasserlichtspiele im Park statt. Kostenlos. Die Musikstücke (meist Klassik) sind immer unterschiedlich und die bunte Wasseranimation auch. Bei gutem Wetter empfehlen wir euch ein Sitzkissen oder sonstige weiche Unterlagen mitzubringen. Die wenigen Bänke sind schnell besetzt.
 
 
7) MINIATURWUNDERLAND
 
Zu Fuß 10 Minuten oder mit der U-Bahn bis Baumwall
 
 
Modelleisenbahn klingt erst einmal nach Kinderspielzeug. Nicht aber diese Modelleisenbahn! Das Miniaturwunderland ist Hamburg Besuchermagnet Nummer 1. Vom Flughafen bis zu den Alpen ist hier alles in Miniatur nachgebaut. Mit viel Technik, lustigen Kniffen und Liebe zum Detail (startete da vom Miniaturairport tatsächlich die USS Enterprise?). Oft gibt es hier riesige Warteschlangen. Es empfiehlt sich die Ticketvorbestellung.
 
 
8) DIE STADT AM WASSER - HAFENCITY
 
15 Minuten Fußweg am Hafen entlang
 
Ein Stadtteil entsteht dort, wo früher Hafenkräne standen und Schiffe beladen wurden. Den alten Docks weichen moderne Glasfassaden, Wunder der Architektur und hochmoderne Bauten. Am Wochenende flanieren hier auch viele Hamburger zum Schiffegucken und Kaffeetrinken mit Elbblick. Neuestes Highlight der Hafencity: die Elbphilharmonie.
 
 
Hafencity
 
 
9) DIE ELPHI
 
U-Bahn bis Baumwall oder ca. 15 Minuten zu Fuß
 
Die Elbphilharmonie wird auch liebevoll "Elphi" genannt. Sie hat ein bisschen was gekostet, aber die Hamburger haben sich längst wieder mit ihrem Jahrhundertbauwerk versöhnt. Wer kein Ticket für eine der Vorstellungen ergattert, sollte zumindest den herrlichen Blick von der Plattform aus genießen. Weil der Andrang so groß ist, werden am Eingang Zugangskarten mit Eintrittszeiten verteilt (kostenlos). Wer keine Lust auf Anstehen hat, der kann online eine "Eintrittskarte" zur gewünschten Zeit buchen (2 € Gebühr). 
 
 
10) SO SCHÖN GRÜN
 
Alles mit U- und S-Bahnen erreichbar
 
Hamburg ist Deutschlands zweitgrößte Stadt. Die Hamburger selbst können es nicht glauben, weil die Stadt sich so grün "anfühlt". Um diese oft unbekannte Seite von Hamburg zu entdecken (und das empfiehlt sich sehr!) empfehlen wir: 
 
- Kanufahrten auf den Kanälen
- Stadtpark mit Konzerten im Sommer
- Spaziergang oder Segeln auf der Außenalster
- im Sommer Hamburger Beachclubs (z. B. Strand Pauli an den Landungsbrücken)
 
 
 

WAS kann man noch in Hamburg erleben?

 
- Aussichtsplattform "Michel" und "Dockland"
- Gängeviertel
- Stadion von St. Pauli und HSV
- Bunkertour mit "Hamburger Unterwelten e. V."
- Kunsthalle, Deichtorhallen
- Dialog im Dunkeln
- Chokoversum
- Rickmer Rickmers
- Auswanderermuseum "Ballinstadt"
- Hamburg Dungeon
- Musicals (allem voran "König der Löwen")
- Krimitheater, Ohnsorgtheater
- und, und, und....
 
 

Wo kann man in Hamburg günstig übernachten?

 
Ihr wollte Hamburg jetzt und sofort zum günstigen Preis?
 
JETZT ZUM BESTEN PREIS BUCHEN
Ab 25,60 € p.P.
 
 
Jugendherberge Hamburg „Auf dem Stintfang“
Alfred-Wegener-Weg 5
20459 Hamburg
Tel. 040 5701590
 
 
Quelle der Fotos: www.fotolia.com
Den schönsten Blick Hamburgs erleben