Der Jugendkongress Biodiversität 2017 fördert auch dieses Jahr wieder das Engagement junger Menschen. Es werden zukunftsfähige Ideen gesammelt und bis zum 28. Februar werden unter den Bewerbern 150 Teilnehmerplätze vergeben.
 
Diese werden vom 9. bis 11. Juni 2017 vom Bundesumweltministerium, Bundesamt für Naturschutz und von der Bundesstiftung Umwelt zum Jugend | Zukunft | Vielfalt Jugendkongress Biodiversität 2017 eingeladen. Der Kongress findet im DBU-Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück statt. Die ausgewählten Teilnehmer müssen zwischen 16 und 27 Jahre alt sein.
 
Bewerben kann sich jeder, der Interesse am Thema und eine Idee zu präsentieren hat. Das kann alles online gemacht werden. Alle Informations-Materialien gibt es auf der offiziellen Seite. Weitere Infos zum Wettbewerb findest du ebenfalls dort. Die Bewerber werden Anfang April über die mögliche Teilnahme informiert.
 
Einige der zentralen Fragen rund um das Thema sind:
 
Was ist Biologische Vielfalt?
Was geht mich das an?
Wie können wir nachhaltig leben?
Welchen Einfluss haben wir durch heutiges Handeln auf die Zukunft?
 
Innerhalb von drei Tagen haben die 150 Teilnehmer die Möglichkeit, bei Workshops und Exkursionen mitzumachen und dort ihre Ideen bezüglich biologischer Vielfalt einzubringen. Das Programm, das die Teilnehmer im DBU-Zentrum für Umweltkommunikation erwartet, ist vielseitig.
 
Neben den Workshops und der Exkursion gibt es zudem eine Podiumsdiskussion, die dazu anregen soll, sich über biologische Vielfalt und Nachhaltigkeit Gedanken zu machen. Die praxisorientierten Workshops hingegen sollen die Jugendlichen dazu animieren, eigene Projekte zu entwickeln und durchzuführen.
 
Die besten Vorschläge bekommen die Chance auf finanzielle Unterstützung durch die DBU.