Es ist eines der bevölkerungsreichsten Länder und mit über 17.075.400 Quadratkilometern das flächenmäßig größte Land der Welt: Russland. Noch bis zum 29. Februar 2016 (wird eventuell verlängert) könnt ihr euch -- wenn ihr zwischen 18 und 25 Jahre alt seid -- für die im Sommer 2016 stattfindende deutsch-russische Jugendbegegnung in Pskov (Russland) und Ravensbrück (Deutschland) bewerben. Hier geht es zur online Ausschreibung: http://www.jugendherberge.de/de-DE/Encounters/Russland-Hvb/Page.

Rückblick 2015

„Druzhba“, auf Deutsch: Freundschaft, war eines der ersten Wörter, das die Jugendlichen kennenlernten. Im Mittelpunkt der Jugendbegegnungen im Sommer 2015 in Ravensbrück und Pskov stand der kreative Part des Projektes. Zusammen wurde sich für die Themen „Verständnis, Vielfalt, Begegnung und Freundschaft“ entschieden, aus denen zwei Filme entstanden sind „Natürlich gab es auch ein spannendes Programm. Wir besuchten die Gedenkstätte in Ravensbrück, machten eine Draisine-Fahrt und Exkursionen nach St. Petersburg und Berlin“, erklärt Projektkoordinator Michael Sczesny. Hier geht es zum Trailer der Begegnung.

Vorfreude auf 2016

2016 lautet das Thema „Kultur, Geschichte und Kreativität“. Der Teilnahmebeitrag pro Person für beide Teile beträgt nur ca. 330 Euro, da es sich um Jugendbegegnungen handelt, die aus Mitteln des Kinder- und Jugendplan des Bundes über die "Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch" gefördert werden. Damit sind Flüge, Übernachtungen, Versicherungen und das Programm abgedeckt.

Teil 1: Pskov (17.07.-23.07.16)

Der erste Teil der Begegnung findet Mitte Juli in Russland statt. Vor Beginn der Jugendbegegnung trefft ihr euch am 16.07 zu einem Vorbereitungsseminar, tags darauf fliegt ihr gemeinsam nach St. Petersburg und fahrt von dort aus weiter nach Pskov. Hier trefft ihr auf die russischen Teilnehmer.

Pskov ist eine der ältesten Städte Russlands und soll euch ein Stück der spannenden Kultur und Geschichte dieses riesigen Landes vermitteln. In den acht Tagen in Russland werdet ihr mit der Erarbeitung und Entwicklung eines Film- oder Hörspiels beginnen aber auch viel unterwegs sein.

Teil 2: Ravensbrück (23.07.-29.07.2016):

In Ravensbrück gab es zur Zeit des Nationalsozialismus ein Konzentrationslager. In den damals von Aufseherinnen genutzten Häusern befinden sich heute die Zimmer der Jugendherberge Dass hier heutzutage eine Jugendbegegnung stattfinden kann, ist ein Zeichen der Versöhnung und des Friedens.

Die begonnene Arbeit an dem Film-oder Hörspiel wird in Ravensbrück fortgesetzt. Außerdem unternehmt ihr Ausflüge in die Region sowie nach Berlin

Facts

Wann/Wo?
Pskov (Russland): Voraussichtlich vom 17.7. bis 23.7.2016 inkl. eines Vorbereitungsseminars am 16.7.
Ravensbrück (Deutschland): Voraussichtlich direkt im Anschluss vom 23.7. bis zum 29.7.2016)

Wer?
Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren, die an beiden Terminen dabei sein können und wollen.

Mehr Infos zu Voraussetzungen und benötigten Dokumenten findet ihr auf der Internetseite der Deutschen Jugendherbergen: http://www.jugendherberge.de/de-DE/Encounters/Russland-Hvb/Page

 

Text: Nadine Winter

Bild: Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch