Interview mit Luxuslärm

Sie sind hier

Der Song "1000km bis zum Meer" machte sie bekannt. Jetzt kommt das 2. Album.
Sängerin Jini steht uns Rede und Antwort zu Jugendherbergen, Engagement und Zukunftsplänen.

Ihr seid ja in diesem Sommer mit euren neuen Songs auf Tour - was war bisher das beste - vielleicht erlebnisreichste - Konzert?

Das kann man so eigentlich gar nicht sagen, denn jedes Konzert ist auf seine Art besonders. Wir haben das große Glück viel deutschlandweit unterwegs zu sein und es ist einfach ein tolles Gefühl, wenn wir irgendwo hinkommen, wo wir vorher noch nie live gespielt haben und dann merken, dass die Leute mitfeiern und die Texte mitsingen, das ist einfach der Hammer für uns. Natürlich sind auch Festivals immer etwas aufregendes, weil wir andere Bands treffen, mit ihnen die Bühnen teilen und dadurch erreichen wir natürlich sehr viele, auch neue Menschen, die Luxuslärm noch gar nicht kennen. Das ist immer sehr spannend. Wir haben jetzt auf einigen Festivals gespielt: Bochum Total, Big Day Out 5.0, Deichbrand usw. und es ist immer ein Gänsehautgefühl, wenn der komplette Platz die Hände oben hat und die Band unterstützt, man sieht nur noch ein Meer von Armen, das ist unglaublich!

youpodia ist eine Plattform, wo junge Leute nicht nur Reisen organisieren, sondern auch ihre Projekt vorstellen und mit anderen umsetzen können. Ich denke mal euer großes Projekt ist die Band - aber wofür engagiert ihr euch sonst noch?

In unserem Leben dreht sich natürlich alles um die Musik, sei es unsere Band Luxuslärm, sei es unsere eigene Musikschule "Die Rock&Popfabrik" in Iserlohn Letmathe mit mittlerweile über 400 Schülern, in der wir Musikunterricht geben und somit junge Kids ermutigen selbst auf die Bühne zu gehen und so zu motivieren, dass sie nach kurzer Zeit schon Erfolge an ihrem Instrument haben und vielleicht bald schon ihre eigenen Konzerte spielen können.

Und was sind musikalisch Eure nächsten großen Projekte?

An erster Stelle steht unser 2. Album, was Anfang nächsten Jahres erscheinen wird! Wir sind total stolz, dass wir auch das 2. Album ohne großes Label rausbringen und wir so völlig freie Hand haben! Wir sind momentan viel im Studio, um die Stücke einzuspielen und einzusingen, es ist ein spannender Prozess und selbst jetzt feilen wir noch an den Songs, bis sie wirklich perfekt sind und aufs Album kommen. Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein! Desweiteren werden wir dieses Jahr noch richtig viel spielen und wir freuen uns schon auf das Publikum- egal in welcher Stadt!

Die Jugendherbergen weltweit verlosen gerade eine Weltreise für die beste Herbergsgeschichte. Habt ihr auch etwas tolles in Jugendherbergen erlebt?

Hm, also toll war es bis jetzt nicht wirklich für uns, aber im Nachhinein schon sehr lustig. Wir sind nach einem Konzert total erledigt in den Tourbus gestiegen und hatten natürlich auch den PIN dabei, um die Eingangstür der Herberge zu öffnen. Wir kommen also an der Jugendherberge an und geben den PIN ein... falscher Code... noch mal... wieder falsch...20 Minuten Eingabe gesperrt... bis dann unser Drummer Jan bei der Veranstalterin des Konzertes angerufen hat, und die uns erklärte, dass wir zwar den richtigen PIN hatten, aber vor der falschen Jugendherberge standen :-)

 

Luxuslärm waren am 22.08.2009 in Altena beim 100 Jahre Jugendherbergen - Event zu sehen. Mehr Infos zum Event mit Luxuslärm gibt es hier: Treffen in Altena