Um ein Land zu erkunden, reisen die meisten Menschen immer noch am liebsten mit dem Zug oder mit dem Auto. Aber es gibt noch eine anderes Fortbewegungsmittel, dass für Reisen immer beliebter wird: das Fahrrad. Mittlerweile gibt es in Deutschland zahlreiche ausgebaute Fernradstrecken, die quer durch das ganze Land führen. Vor allem Radwege entlang von Flüssen wie der Elbe, der Donau oder dem Rhein sind besonders beliebt. Habt ihr euch auch schon überlegt, eine solche Radtour zu machen und wisst aber noch nicht, wo es hingehen soll? Wir haben für euch die schönsten Radstrecken entlang von deutschen Flüssen herausgesucht.

Elberadweg

Der insgesamt 1220 km lange Radweg (860 km davon in Deutschland) führt von Cuxhaven durch sieben Bundesländer hindurch bis zur Elbquelle nach Tschechien. Die Strecke wird vom Radfahrer Club ADFC regelmäßig zum beliebtesten Fernradweg Deutschlands gewählt. Die vielfältige Landschaft ist dafür besonders auschlaggebend: An der Elbe entlang geht es vom Wattenmeer in Cuxhaven durch Metropolen wie HamburgDresdenWittenbergLüneburg  bis hin zur Berglandschaft der Sächsischen Schweiz.

Donauradweg

Von der Quelle der Donau erstreckt sich der 2850 km lange Fernradweg durch Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien bis nach Rumänien ins Schwarze Meer. Die Radstrecke führt zum größten Teil an beiden Seiten der Donau entlang und durchläuft dabei sehenswerte Städte wie UlmRegensburgPassau, Wien und Budapest. Auf dem ca. 600 km langen deutschen Streckenabschnitt bekommt ihr landschaftliche Höhepunkte wie den Schwarzwald, die Schwäbische Alb, sowie den Bayerischen Wald zu sehen. Ein weiteres Highlight ist der sogenannte Donaudurchbruch bei Weltenburg. Die in einem Naturschutzgebiet gelegene Engstelle ist von bis zu 80 m hohen Felswänden umgeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weserradweg

Auch dieser beliebte Radweg verläuft entlang eines deutschen Flusses: der Weser. Durch die Bundesländer Bremen, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen erstreckt sich die 515 km lange Strecke vom Weserbergland bis hin zur Nordsee. Der Radweg durchquert dabei auch sechs verschiedene Regionen, die eine Vielzahl an lokalen Highlights zu bieten haben. Entlang der Strecke liegen die Hansestadt Bremen, die Fachwerkstadt Nienburg, das UNESCO Weltkulturerbe Wattenmeer und zahlreiche historische Burgen und Schlösser. In Bremen könnt ihr direkt an der Weser in einer ganz besonderen Jugendherberge übernachten: dem Gästeschiff „die Weser“

Rheinradweg

Der deutsche Abschnitt des Rheinradwegs führt von Konstanz in Süddeutschland bis in den Norden nach Emmerich. Insgesamt ist die Strecke 1233 km lang und verläuft von Andermatt in der Schweiz durch Deutschland und Frankreich bis nach Hoek van Holland in den Niederlanden. Der Rhein durchläuft dabei zahlreiche sehenswerte Städte wie Schaffhausen, Basel, Straßburg, KarlsruheKöln und Rotterdam. Aber auch Landschaftlich lohnt sich der Trip: die Schweizer Alpen, der Bodensee, der Rheinfall, die Loreley und zahlreiche Nationalparks liegen alle entlang der Radstrecke. Direkt am Rheinufer befinden sich auch viele weitere Jugendherbergen, in denen ihr unterwegs übernachten könnt. Zum Beispiel in Bacharach oder in Kehl.

Mainradweg

Da der Main gleich zwei Quellen hat, beginnt die ca. 600 km lange Radstrecke sowohl in Creußen in der Fränkischen Schweiz (roter Main), als auch in Bischofsgrün im Fichtelgebirge (weißer Main). Nach ca. 50 km, in Kulmbach, fließen die zwei Flüsse zum Main zusammen. Die Strecke führt ab dort über BambergWürzburg und Frankfurt am Main bis nach Mainz, wo der Main in den Rhein mündet. Dabei durchläuft auch dieser Radweg zahlreiche sehenswerte Landschaften wie den Frankenwald, den Steigerwald und das fränkische Weinland.

(Text: Laura Dutt, Fotos: pixabay)

Kommentare

Elberadweg ist mein Favorit!

29. August 2017 - 9:46