In Städten gibt es in diesem Winter eher weniger Weiß zu sehen, doch das heißt noch lange nicht, dass man in den deutschen Skigebieten ebenso wenig Schnee vorfindet. Wer seiner Wintersportleidenschaft also nachgehen will, kann das auch ohne Probleme tun.

Im Folgenden findest du einige der besten deutschen Skigebiete.

 

Oberstdorf

In Oberstdorf hat man den Luxus zwischen 6 Bergen wählen zu können. Zudem liegt das Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal zwischen Deutschland und Österreich.

Während das Nebelhorn und das Fellhorn noch in Deutschland liegen, befindet man sich ein Stück weiter an der Kanzelwand schon in Österreich. Zwischen dem deutschen und dem österreichischen Teil findet man abwechslungsreiche Orte zum Skifahren.

Die ganze Skiregion umfasst 6 Skigebiete mit über 120 Pistenkilometern. Das größte Gebiet dort ist Fellhorn-Kanzelwand, wo man sowohl in Deutschland als auch in Österreich Skifahren kann.

Die Region bietet einige Tiefschneehänge, eine Funslope, gemütliche Hütten und eine Vielzahl an Funsportarten im Schnee. Man findet sowohl optimale flache Streckenpassagen zum entspannten Cruisen als auch ein gutes Angebot an Pisten für Familien und Kinder. Die Gebiete sind allesamt mit einem Skibus zu erreichen.

Unterkommen könnt ihr auf eurem Ski-Ausflug in der Jugendherberge Oberstdorf-Kornau.

 

Winterberg

Auch im Sauerland lässt es sich gut Skifahren. Das Skiliftkarussell Winterberg ist das größte und beliebteste Skigebiet im Westen Deutschlands. 10 verschiedene Skigebiete verteilen sich rund um Winterberg und machen die Region zu einem beliebten Ziel für Wochenendausflüge.

Mit über 80 Pisten und ca. 60 Abfahrtskilometern ist hier für jeden etwas dabei. Dank zahlreicher Schneekanonen und den renovierten Sesselliften lässt das Skigebiet die Herzen von Wintersportlern höher schlagen und gehört zu einem der modernsten in Deutschland.

Vor allem Anfänger und Familien kommen im Skiliftkarussell Winterberg auf ihre Kosten. Die Abfahrten, die sich auf 6 Berge verteilen, haben größtenteils die Schwierigkeitsstufe leicht bis mittelschwer. Doch auch für Profis gibt es etwas Geeignetes - Herrloh und die Slalomabfahrt der Kappe.

Eine gute Unterkunft für einen perfekten Trip bietet die Jugendherberge Winterberg.

 

Feldberg

Das nächste Skigebiet befindet sich im malerischen Schwarzwald in Baden-Württemberg. Es ist sowohl die größte Skiregion im Schwarzwald als auch die mit dem höchsten Berg. Die abwechslungsreichen Pisten bieten Spaß für Anfänger und Profis zugleich.

Um das Ski-Erlebnis abzurunden, hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Alpenberge. Zudem wird euch am Feldberg dank zahlreicher Veranstaltungen beim Après-Ski nie langweilig.

Das Wintersportzentrum Feldberg, das zwischen Feldberg und dem Herzogenhorn liegt, ist eines der Highlights des Skigebietes. Hier gibt es neben 30 befahrbaren Kilometern zusätzlich einen 900 Meter langen Ski Park und ein Ski-Land für Kinder. Weitere Highlights sind die FIS-Weltcup-Strecke und die Rothaus-Abfahrt.

Zu so einem Ausflug gehört noch eine ordentliche Übernachtungsmöglichkeit. Die findet ihr in der Jugendherberge Feldberg “Schwarzwald”.

 

Garmisch-Partenkirchen

Hier lädt die Zugspitze, der mit über 2900 Metern höchste Berg Deutschlands, zum Skifahren ein. Das Skigebiet hat sowohl 60 Pistenkilometer auf deutscher als auch 150 auf österreichischer Seite zu bieten. Neben normalen Skipisten gibt es ebenso einen befahrbaren Gletscher, schöne Langlauf- und Wanderstrecken auf insgesamt 170 Kilometern und einen atemberaubenden Rundum-Ausblick vom Gipfel.

Die Pisten in Garmisch-Partenkirchen Classic sind in der Regel sehr breit, größtenteils mittelschwer und bis zu 6,5 Kilometer lang. Ein Besuch der Tiroler Zugspitzarena auf der österreichischen Seite lohnt sich ebenfalls allemal und ist im Skipass inbegriffen.

Die Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen bietet einen optimalen Ausgangspunkt für dein Ski-Erlebnis.

 

Bayrischzell

Flächenmäßig ist es das größte Skigebiet Deutschlands und liegt in Oberbayern. Die zahlreichen Pisten - meist mittelschwer - erstrecken sich von Wendelstein bis Sudelfeld, ca. 100 Kilometer Loipen inklusive.

Familien finden vor allem im Skigebiet Sudelfeld ein Ski-Paradies vor. Sowohl leichtere Pisten als auch das Erlebnis-Areal für Kinder “SchneeLeoLand” bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Tag. Doch auch Profis werden auf der FIS-Strecke Freude haben.

Wendelstein hingegen ist in erster Linie etwas für die erfahrenen Ski-Fans. Die Ostabfahrt z.B. ist mit 3,8 Kilometern Länge die anspruchsvollste Strecke des Skigebiets.

Zahlreiche weitere Angebote wie Schneeschuhwanderungen, Snowtubing, Schlittschuhlaufen und diverse Hütten laden dazu ein, eine wunderbare Zeit zu verbringen.

Die Jugendherberge Bayrischzell-Sudelfeld befindet sich mitten im Skigebiet und bietet somit perfekte Voraussetzungen für deinen Ski-Trip.

 

Skilanglauf im Erzgebirge
 
Besonders geiiegnet ist zum Beispiel die Jugendherberge Sayda, weil ab diesem Winter neben der Wintersportloipe in Sayda eine touristische Loipe zwischen allen touristischen Einrichtungen gespurt wurde, die direkt an der Jugendherberge vorbeiführt. So können auch die Begleiter der besten skilanglaufenden Schüler zum Schülercup Winterspaß bequem genießen. Der Schülercup findet vom 20. bis 21. Januar 2017 statt. Bereits am 14. Januar gibt es einen Geschicklichkeitsparcours und eine geführte Winterwanderung. Zur Zeit liegt reichlich Schnee in Sayda und an einigen Tagen gibt es auch noch ein paar freie Betten.