Wenn die Temperaturen immer weiter steigen und 25 Grad schon angenehm kühl wirken, hat der Hochsommer uns voll im Griff. Schattenplätze, Eisdielen, Schwimmbäder und Badeseen sind dann besonders begehrt. Wer jedoch gerade im Urlaub ist und statt des Freibads auch die Stadt und die Umgebung erkunden will, braucht Alternativen. Wir stellen euch vier davon vor.

Schauhöhlen

Die Besichtigung einer Schauhöhle ist nicht nur angenehm kühl, sie ist auch richtig interessant. Bei den Führungen könnt ihr jede Menge über die verschiedenen Erdschichten und die Entstehung von Höhlen lernen und so ganz nebenbei eure geologischen Kenntnisse verbessern. Die meisten Schauhöhlen könnt ihr auf befestigten Wegen durchqueren, sodass ihr das Tageslicht wieder sicher und abgekühlt erreichen könnt. Hier findet ihr eine Übersicht über die Schauhöhlen in Deutschland.

Unterwelten

Was dem ersten Anschein nach unheimlich klingt, ist in Wirklichkeit total spannend. Unterwelt-Führungen durch alte Straßenbahnschächte und unterirdische Gänge bieten einen ganz neuen Blick auf die Architektur und die Geschichte von Städten und Sehenswürdigkeiten. Da die Strecken unterirdisch verlaufen, seid ihr vor der Sonne geschützt und könnt bei Temperaturen um die 10 Grad abkühlen. 

Kirchen

Dicke Mauern, die die Hitze abhalten und meist kleinere, bunte Fenster durch die nicht zu viel Sonnenlicht scheint. Kirchen und Dome sind der perfekte Ort für jeden, der an einem heißen Tag etwas Ruhe und Abkühlung braucht. Die älteste Kirche in Deutschland, die heute noch genutzt wird ist übrigens die Pfalzkapelle Karls des Großen, die heute zum Aachener Dom gehört. Der höchste Kirchturm ist der des Ulmer Münsters.

Museen

Um die Ausstellungsstücke und Gemälde zu schützen, sind viele große Museen mit Klimaanlagen ausgestattet. So könnt ihr im Hochsommer problemlos durch die Alte Nationalgalerie in Berlin oder das Römisch Germanische Museum in Köln schlendern, etwas über Kunst und Geschichte lernen und dabei einen kühlen Kopf bewahren. Eine kleine Übersicht über spannende Museen bietet der Youpodia Museumsguide.

Kommentare

Berliner Unterwelten kann ich empfehlen - oder im See abkühlen!

11. August 2015 - 16:51

Eisdiele!

13. August 2015 - 13:50