Magdeburg? Ist grün, ist Elbe, ist Kultur, ist einfach anders. Eine Stadt im Wandel – überraschend und gar nicht langweilig. Eine Stadt, die sich nicht in eine Form pressen lässt. Eine Schönheit, die sich erst auf den zweiten Blick offenbart und dann umso mehr zu bieten hat. Mit Entdeckergeist und Neugierde kann hier jeder fündig werden und unvergessliche Stunden erleben. Auch in Magdeburg beginnt der Tag mit einem satten Frühstück. Rund um das Marktviertel gibt es einige Möglichkeiten sich zu stärken. Das Flair hat nicht nur super Frühstückangebote, auch Langschläfer können noch frische Brötchen und Kaffee genießen. Wer dann doch lieber was Warmes im Bauch haben will – auch kein Problem. Die Küche ist ausgezeichnet und zu einem moderaten Preis sind allerlei leckere Speisen zu haben. Nur ein paar Gehminuten entfernt präsentiert sich das Dips in einzigartiger Kulisse des Hundertwasserhauses „Grüne Zitadelle von Magdeburg“. Wer eines der letzten Baukunstwerke von Friedensreich Hundertwasser entdecken möchte, macht das am besten gleich anschließend bei einer öffentlichen Führung. In direkter Nähe bietet das Kaffeehaus Köhler neben Frühstück a ĺa carte eine große Auswahl an leckeren selbstgemachten Kuchen.

Kultur erleben beim Städtetrip Magdeburg

Nach so viel Schlemmerei heißt es nun aber: Auf ins Getümmel! Magdeburg zählt mit einer über 1.200-jährigen Geschichte zu einer der ältesten Städte Deutschland. Absolut sehenswert ist das Domviertel mit dem Magdeburger Dom, der Alten Möllenvogtei und dem Fürstenwall. Gleich um die Ecke befindet sich die Bastion Cleve, die Teil der ehemaligen preußischen Festung Magdeburgs war. Nur ein paar Schritte und ihr seid an der Elbe. Die Stadt und die Elbe – das gehört einfach zusammen. Und so solltet ihr euch einen Spaziergang entlang der Nashvillepromenade auf keinen Fall entgehen lassen. Richtung Norden findet ihr im Elbviertel weitere Sehenswürdigkeiten wie die Lukasklause und den Wissenschaftshafen. Im Süden lockt die Natur mit dem Stadtpark Rothehorn und dem Klosterbergegarten. Wer nach so viel frischer Luft noch kann, kriegt auch in den Abendstunden genug Kultur geboten. Sehr zu empfehlen ist ein Theaterbesuch im Schauspielhaus des Theater Magdeburg Vorher auf jeden Fall der Tapasbar Berner und Brown einen Besuch abstatten. Kultur pur genießt ihr im Moritzhoft, Konzerte und Indiemusik im Projekt7. Richtig abtanzen könnt ihr im Prinzzclub und im First und wer seinen Abend lieber ruhig ausklingen lassen möchte, schaut sich einen Film im studiokino an. Ein Blick ins Stadtmagazin Dates lohnt sich auf der Suche nach tollen Veranstaltungen immer. An alternativer Kunst und Kultur mit wechselnden Locations mangelt es in Magdeburg nämlich nicht. Infos zu der Jugendherberge in Magdeburg findet ihr hier.