Wer kennt das nicht? In den Stadtführern stehen nur Bars, in denen Touristen sitzen und die angeblichen Geheimtipps sind längst keine mehr. Das gibt es beim neuen Youpodia Pop-Guide garantiert nicht. Denn hier kommen die Tipps von echten Insidern der Szene ihrer Stadt. Dieses Mal führt uns DJ Rockster durch Frankfurt am Main.

1.) Die Liebeserklärung:

Was macht die Stadt für dich so besonders?

Frankfurt ist einfach einzigartig. Schnelllebig, groß, hessisch und trotzdem international, in vielen Ecken auch gemütlich und urig auf der anderen Seite aber auch eine moderne Metropole.

Welche Songs beschreiben deine Lieblingsstadt am besten?

Vielleicht der Song “Zurück nach Frankfurt” von Caser Nova.

2.) Sightseeing:

Welche drei Sehenswürdigkeiten sollte ich als Tourist auf jeden Fall gesehen haben?

Den Römer, weil dieser historische Platz eine besondere Ausstrahlung hat. Oder die Zeil, weil man dort einfach nach Lust und Laune shoppen gehen kann und es viele sehenswerte Stores gibt. Und die Helaba (Hessische Landesbank) von oben, dort ist der Ausblick einfach großartig.

Welche Orte sind völlig unterschätzt?

Der Stadtwald in Sachsenhausen, denn so viel Grün erwartet man nicht. Zumindest keine 15 Minuten Autofahrt von der Innenstadt entfernt. Die Nordweststadt mit ihrem riesigen Einkaufszentrum und viel Natur auf einem Fleck. Rödelheim, der Stadtteil meiner Kindheit und eigentlich ein kleiner eigener Ort in Frankfurt mit Kultcharakter.

Was zeigt ihr euren Gästen als erstes von der Stadt?

Kommt drauf an. Ich würde in der Innenstadt starten, die macht auf jeden Fall am meisten Eindruck und wirkt international.

3.) Kultur

In welches Museum sollte man gehen?

Das Senkenberg Museum - es ist sehr beeindruckend und realistisch. Macht auch nach dem 57. Mal noch Spaß.

Wo kann ich die jungen Bands der Stadt entdecken?

Gute Frage. Die Bandszene in Frankfurt ist leider nicht sehr groß oder ich kenne sie einfach nicht.

4.) Kulinarisch:

Welche Spezialität muss ich unbedingt probieren?

Ganz klar: Frankfurter Grüne Soße (so wie Goethe sie mochte).

Wo kann ich gut und günstig essen?

Gut bürgerlich und typisch Frankfurterisch in Sachsenhausen. Ein Geheimtipp ist das Udon Thai am Lokalbahnhof.

5.) Shopping:

Wo kriege ich die coolsten Klamotten der Stadt?

Da sieht es schlecht aus in Frankfurt weil hier viele Leute Geld, aber keinen Geschmack haben. Bankfurt eben.

Wo kann ich meine Musiksammlung erweitern?

Die Plattenläden der Stadt haben den Kampf gegen die mp3 leider verloren.

6.) Nachtleben:

Wo beginnt ihr eure Streifzüge durch die Nacht?

Bars auf der Bergerstrasse oder der Fressgass - Mein Tipp ist das Sullivan in der Kaiserstraße. Dort findet man eine entspannte Atmosphäre, coole Leute und Billard spielen ist kostenlos.

Wo kann ich am besten feiern gehen?

Im APT- Apartment oder mittwochs im Velvet Club, der perfekt geeignet ist, um ausgelassen zu feiern, wenn man nicht auf’s Wochenende warten kann. Gibson – vor allem die Live Band am Donnerstag ist der Killer!

7.) Übernachten

Hier findet ihr die passende Jugendherberge in Frankfurt am Main.

8.) Wer ist Rockster?

Mittlerweile ist Rockster seit knapp zehn Jahren DJ und hat sich in der Clubszene etabliert. In seiner Heimatstadt Frankfurt legt er in den angesagtesten Locations auf und deutschlandweit hat er sich bereits einen Namen gemacht. Seine musikalischen Wurzeln liegen im Hip Hop, Soul, R'n'B und Pop. Jedoch hat er sich weiterentwickelt und seinen eigenen, einzigartigen Sound kreiert – ein Sound aus den verschiedensten Musikstilen, eigenen Edits und Remixen. Wo er auftaucht bringt er die Menge zum Durchdrehen und die Nächte zum Brennen. Rockster ist ein Könner seines Fachs und sucht immer nach neuen Herausforderungen. Das nächste Ziel des Musikbesessenen ist es, die Spitze der Clubcharts zu stürmen. Hier gibt es weitere Infos.