Nutzungsbedingungen

für die Website www.youpodia.de
(nachfolgend „Youpodia“ genannt)

des Deutsches Jugendherbergswerk, Hauptverband für Jugendwandern und Jugendherbergen e.V., Im Gilde Park, Leonardo-da-Vinci-Weg 1, 32760 Detmold (nachfolgend „DJH“ genannt).

Stand Mai 2009

Präambel

In den hier vorliegenden Nutzungsbedingungen gehen wir vor allem auf den Austausch der Nutzer untereinander ein. Bitte beachten Sie für die Buchung von Reisen oder Übernachtungen auch unsere jeweiligen Buchungsbedingungen unter www.djh-reisen.de und www.jugendherberge.de . Für Geschäfte, die über diese Seite vermittelt mit dem DJH Shop und anderen Partner zustande kommen beachten Sie bitte die jeweiligen AGB unserer Partner.

  1. Allgemeines

    1. DJH stellt unter der Internetadresse www.youpodia.de eine Plattform zur Verfügung, über die interessierte Personen miteinander in Kontakt treten und kommunizieren können (nachfolgend „Youpodia“ genannt). Für die Nutzung von Youpodia sowie der damit zusammenhängenden Leistungen als Basis- oder Premiumnutzer (nachfolgend „Anwendungen“ genannt) ist die Anmeldung des Nutzers erforderlich. Die Anmeldung setzt das Anerkenntnis dieser Nutzungsbedingungen voraus, die das Verhältnis zwischen DJH und dem Nutzer und das Verhältnis der Nutzer untereinander regeln, indem sie den Nutzer zu bestimmtem Verhalten verpflichten. Für die Nutzung der Website www.youpodia.de ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Ein Besucher kann gleichwohl über die Website Leistungen der DJH buchen. Einzelheiten werden dem Besucher vor einem eventuell erfolgenden Vertragsschluss zur Kenntnis gebracht.
    2. Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle Verträge über die Nutzung der Anwendungen. Sie regeln außerdem das Verhalten der Nutzer untereinander. Für manche Anwendungen können darüber hinaus zusätzliche Bedingungen gelten, deren Annahme durch den Nutzer Voraussetzung für die erweiterte Freischaltung ist. DJH wird den Nutzer rechtzeitig auf die Notwendigkeit der Annahme zusätzlicher Bedingungen hinweisen.
    3. Allgemeine Geschäftsbedingungen, die diesen Nutzungsbedingungen entgegenstehen, von diesen abweichen oder sie ergänzen erkennt DJH nicht an, es sei denn, DJH hätte dies im Einzelfall ausdrücklich schriftlich getan. Alle Fragen, Informationen, Benachrichtigen und Meldungen sind an folgende Kontaktanschriften zu richten: info@youpodia.de
    4. Die DJH ist Diensteanbieter.
  2. Vertragsschluss

    1. Der Vertrag kommt mit der Anmeldung des Nutzers gemäß nachstehendem Ablauf zustande. Erst nach abgeschlossener Anmeldung und Bestätigung durch DJH (nachfolgend „Freischaltung“ genannt) ist der Nutzer berechtigt, die Anwendungen zu nutzen. DJH bietet einen Basis-Zugang und einem Premium-Zugang. Die Anmeldung zum Basis-Zugang ist für Sie kostenfrei. Der Premium-Zugang bietet gegen eine monatliche Nutzungsvergütung ein erweitertes Leistungsangebot, einschließlich der Mitgliedschaft im DJH. Die derzeit für den Premium-Zugang zu zahlende Nutzungsvergütung wird während des Anmeldevorgangs angezeigt. Sofern die Beantragung des Zugangs zu einem Zweck erfolgt, der weder der gewerblichen noch der selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, steht dem Nutzer ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Näheres zum Widerrufsrecht sowie die Widerrufsbelehrung finden Sie unter Ziffer 10 - Widerrufsrecht.
    2. Nutzer kann jede Person sein, die im Zeitpunkt der Anmeldung das 14. Lebensjahr vollendet und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und die durch einen gesetzlichen Vertreter vertreten ist. Die Anmeldung von anderen Personen ist untersagt. Gesetzliche Vertretung natürlicher Personen bedeutet, dass z.B. bei Minderjährigen in aller Regel die Eltern die Zustimmung zur Nutzung geben müssen. Allerdings darf ein Minderjähriger sich auch dann anmelden, wenn er die notwendige Einsichtsfähigkeit in sein Handeln hat. Dies wiederum bedeutet, dass er verstehen können muss, dass er im Rahmen der Nutzung der Anwendungen auch für das einstehen muss, was er tut. Dies gilt insbesondere auch für den Fall, dass wegen seines Verhaltens Dritte Ansprüche gegenüber DJH geltend machen. Das bedeutet aber auch, dass er verstehen können muss, dass seine persönlichen Daten eingesehen werden können.
    3. Der Nutzer ist berechtigt, einen von seinem natürlichen Namen abweichenden Nutzernamen (nachfolgend „Nickname“ genannt) zu wählen. Der Nutzer ist auch bei Wahl eines Nickname verpflichtet, die zur Durchführung des Vertrages benötigten Daten zu seiner Person wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Er ist verpflichtet, Änderungen der Daten DJH unverzüglich mitzuteilen. Der Nutzer ist verpflichtet, während der Dauer des Nutzungsvertrages Angaben zu seiner Person gegenüber DJH wahr und vollständig abzugeben und bei Änderungen zu aktualisieren.
    4. DJH ist berechtigt, den Anmeldevorgang abzubrechen und einen Nutzer nicht frei zu schalten,
      1. wenn Zweifel an der Richtigkeit der angegebenen Daten bestehen,
      2. wenn der Nutzer sich bereits unter einem anderen Nickname zur Nutzung angemeldet hat,oder
      3. wenn DJH einen früher bestehenden Nutzungsvertrag mit dem Nutzer gekündigt hat.

      DJH ist nicht verpflichtet, den Abbruch des Anmeldevorgangs zu begründen. Ein Anspruch auf Freischaltung besteht nicht. DJH wird keinen Nutzer willkürlich von der Nutzung der Anwendungen ausschließen.

    5. DJH wird dem Nutzer den Abschluss des Anmeldevorgangs per E-Mail an die während des Anmeldevorgangs mitgeteilte E-Mail-Adresse bestätigen. Der Nutzer muss den Anmeldevorgang über einen Aktivierungslink, der in der E-Mail enthalten ist, beenden. Erst danach ist der Nutzer berechtigt und in der Lage, die Anwendungen zu nutzen.
    6. Nach Freischaltung ist der Nutzer berechtigt, die Anwendungen im Rahmen der Verfügbarkeit und der technischen Möglichkeiten zu nutzen. Ein uneingeschränkter Anspruch auf Nutzung der Anwendungen von Youpodia besteht nicht.
    7. DJH ist unbeschadet des Rechts zur fristlosen Kündigung berechtigt, den Nutzer von den Anwendungen auszuschließen und den Zugang mit sofortiger Wirkung zu sperren, wenn dieser bei der Anmeldung entgegen seiner Verpflichtung gemäß vorstehender Ziffer 2.1 bis Ziffer 2.5 falsche oder unvollständige Angaben gemacht hat oder Änderungen seiner Daten nicht unverzüglich mitteilt.
    8. Der Nutzer ist verpflichtet, sich vor jeder Nutzung bei Youpodia einzuloggen. Er ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten. Der Nutzer ist nicht berechtigt, Dritten die Nutzung der Anwendungen über sein Nutzerkonto zu ermöglichen. DJH ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, für die Auswahl und Aktualisierung von Passwörtern weitergehende Regelungen aufzustellen. Auch Verstöße gegen diese weitergehenden Regelungen berechtigen DJH zur Kündigung des Nutzungsvertrages. Für über sein Nutzerkonto begangene Rechtsverletzungen ist der Nutzer verantwortlich, es sei denn, er hat die Rechtsverletzung nicht zu vertreten. Der Nutzer ist verpflichtet, DJH unverzüglich darauf hinzuweisen, wenn Anlass zu der Vermutung besteht, dass ein Dritter sein Nutzerkonto nutzt. In diesem Fall ist der Nutzer verpflichtet, sofort ein neues Passwort zu wählen.
    9. Trotz der vorstehenden Überprüfungen ist DJH aufgrund der Besonderheiten des Internet nicht in der Lage sicher zu stellen, dass ein anderer Nutzer tatsächlich existiert. Deshalb muss der Nutzer sich selbst von der Identität eines anderen Nutzers überzeugen.
  3. Beendigung

    1. DJH ist berechtigt, Youpodia und die angebotenen Anwendungen jederzeit einzustellen.
    2. Der Nutzer ist berechtigt, ohne Angabe von Gründen den Nutzungsvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen (nachfolgend „Abmeldung“ genannt). Hierzu kann der Nutzer die Schaltfläche „Abmeldung“ nutzen oder eine E-Mail schreiben. Nach Abmeldung des Nutzers wird DJH die vom Nutzer gespeicherten Daten, Beiträge und Inhalte löschen. Kontaktaufnahmen mit anderen Nutzern sind dann über Youpodia nicht mehr möglich. Insbesondere kann der Nutzer nicht mehr erreicht werden. Wahlweise ist DJH berechtigt, den Account ganz oder teilweise in anonymisierter Form so bestehen zu lassen, dass kein Bezug mehr zum Nutzer hergestellt werden kann.
    3. Für den Premium-Zugang als youpodia-Mitglied gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 12 (zwölf) Monaten, beginnend mit der Freischaltung. Der Vertrag verlängert sich automatisch um jeweils 12 (zwölf) Monate, sofern nicht eine Partei den Vertrag unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von vierzehn (14) Kalendertagen vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit bzw. der jeweiligen Verlängerungsperiode in Textform, also auch per E-Mail, kündigt.
    4. Das Recht beider Parteien zur außerordentlichen fristlosen Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund bleibt von den vorstehenden Regelungen unberührt.
  4. Preis und Zahlung

    1. Die Anmeldung zu Youpodia ist für den Nutzer kostenlos. Soweit besondere Anwendungen i.S. von Ziffer 1.2 bzw. 5.3 kostenpflichtig sind oder werden, wird DJH den Nutzer rechtzeitig entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen darauf hinweisen.
    2. Geltende Preise sind der Preisliste zu entnehmen, die der Nutzer mit der Anmeldung und ggf. hiernach in einer aktualisierten Fassung per E-Mail im PDF-Format erhält.
    3. Die Nutzung der innerhalb des Premium-Zugangs verfügbaren Dienste ist mit der monatlichen Nutzungsvergütung abgegolten. Die Nutzungsvergütung ist jährlich im Voraus zur Zahlung fällig.
    4. Sämtliche Entgelte verstehen sich einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
    5. Das Entgelt für kostenpflichtige Dienste wird dem im Rahmen der Anmeldung oder vor Inanspruchnahme der Anwendung angegebenen Konto im Wege des Lastschriftverfahrens belastet. Bei Verzug ist DJH berechtigt, bei Verbrauchern Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zuberechnen, wenn der Nutzer nicht einen geringeren oder DJH einen höheren Schaden nachweist.  Die Abwicklung des Zahlungsvorgangs erfolgt über die DJH Service GmbH.
    6. Die Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen erlaubt. Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur geltend gemacht werden, wenn es auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
    7. Youpodia ermöglicht es dem Nutzer, Verträge auch mit anderen Nutzern zu schließen. Für von den vorstehenden Regelungen abweichende Inhalte der zwischen Nutzern zustande kommende Verträge ist DJH nicht verantwortlich.
  5. Leistungen

    1. Youpodia dient vorrangig als Plattform für die Kontaktaufnahme von Nutzern. An der Kommunikation der Nutzer beteiligt sich DJH nicht, soweit nicht Verstöße des Nutzers gegen geltendes Recht, diese Nutzungsbedingungen oder gegen die allgemein gültigen Verhaltensregeln im Netz (Netiquett) ein Eingreifen von DJH erforderlich machen.
    2. Youpodia dient vorrangig nicht dem Abschluss von Verträgen, es sei denn, einzelne Anwendungen weichen von diesem Grundsatz ab.
    3. Youpodia bietet verschiedene Möglichkeiten zur Nutzung der Anwendungen. Inhalt und Umfang der Dienste bestimmen sich nach den jeweiligen vertraglichen Vereinbarungen, im Übrigen nach den jeweils aktuell auf dem Portal verfügbaren Funktionalitäten:
      1. Funktionen Basiszugang
        1. Profile anlegen
        2. Texte schreiben
        3. kommentieren
        4. bewerten
        5. Nachrichten schreiben (passiv)
        6. Freundschaften schließen (passiv)
        7. Reisen buchen
      2. Premium-Zugang
        1. Profile anlegen
        2. Texte schreiben
        3. kommentieren
        4. bewerten
        5. Nachrichten schreiben
        6. Freundschaften schließen
        7. Gruppe gründen
        8. Gruppen beitreten
        9. Fotos hochladen
        10. Reisen buchen
    4. Mitglieder des DJH werden mit ihrer Anmeldung auf YOUPODIA automatisch Premium-Nutzer. Nutzer, die ihren Wohnsitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, sind in diesem Fall zur Nutzung des Premiumangebots ausgeschlossen, es sei denn, sie melden sich zur Nutzung als Premium-Nutzer an.
    5. Soweit DJH das Leistungsangebot erweitert, ist der Nutzer im Rahmen der Verfügbarkeit und der technischen Möglichkeiten berechtigt, auch neue Anwendungen zu nutzen.
    6. Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, stets jede Anwendung unbeschränkt nutzen zu können. Aufgrund von Wartungsarbeiten, technischer Schwierigkeiten oder wegen besonderer Beanspruchung einzelner Anwendungen kann es zeitweise zu Ausfällen der Verfügbarkeit kommen. Soweit technisch möglich und zumutbar, wird DJH den Nutzer vorab auf beschränkte Zugriffsmöglichkeiten von Anwendungen hinweisen. Bei Nichtzahlung des Entgelts für den Mitglieder-Zugang wird der Nutzer im nachfolgenden Jahr als Nutzer mit Basis-Zugang und den dann eingeschränkten Funktionen geführt. Premium-Nutzer werden nicht über den Premium-Zugang zu Youpodia Mitglied des Deutschen Jugendherbergswerk e.V., dessen Mitgliedschaft an andere Voraussetzungen geknüpft ist.
  6. Nutzungsverbote

    1. Der Nutzer ist nicht berechtigt, ihm zugängliche Daten anderer Nutzer kommerziell zu verwenden, soweit er nicht mit den anderen Nutzern entsprechende Vereinbarungen getroffen hat.
    2. Die Versendung unverlangter E-Mails an eine Vielzahl von Nutzern ohne deren Einwilligung (Spam) ist zwischen den Nutzern von Youpodia verboten. DJH ist berechtigt, im Fall des Verstoßes den Nutzungsvertrag fristlos – auch ohne vorherige Abmahnung - zu kündigen.
    3. Der Nutzer ist nicht berechtigt, Inhalte anderer Nutzer, die offensichtlich Rechte Dritter verletzen, zu nutzen, zu kopieren und/oder zu verbreiten bzw. öffentlich zugänglich zu machen. Der Nutzer ist verpflichtet, DJH über Tatsachen zu informieren, die auf entsprechende Rechtsverletzungen hindeuten.
    4. Der Einsatz von Suchmaschinen, Suchrobotern oder sonstigen Computerprogrammen zum planmäßigen Ausspähen oder Sammeln von Daten ist innerhalb von Youpodia verboten.
    5. Außerdem sind die Nutzung von Youpodia unter Umgehung von Schutzmechanismen oder unter Ausnutzen von Sicherheitslücken, Versuche, Schutzmechanismen zu umgehen oder Sicherheitslücken auszunutzen, Hacking-Maßnahmen jeder Art, und die Durchführung der Brute-Force-Suche (das erschöpfende Ausprobieren aller möglichen Lösungen zur Umgehung von Sicherheitsmechanismen) verboten.
    6. DJH ist berechtigt, den Nutzungsvertrag fristlos schon dann zu kündigen, wenn Anlass zu der Vermutung besteht, dass über den Account des Nutzers entsprechende Maßnahmen durchgeführt oder vorbereitet werden.
  7. Rechte an Inhalten

    1. DJH ist nicht in der Lage, von Nutzern eingestellte Inhalte auf Rechtsverstöße zu überprüfen, soweit DJH nicht Kenntnis von solchen Inhalten hat oder sich dieser Kenntnis grob fahrlässig verschließt. Macht ein Dritter DJH auf einen möglichen Rechtsverstoß des Nutzers aufmerksam, ist DJH unbeschadet weiterer Rechte in Ziffer 9 berechtigt, eingestellte Inhalte unverzüglich zu löschen und ggf. den Zugang zum Benutzerkonto zu sperren, ohne selbst die Berechtigung einer Monierung überprüfen zu müssen. Dem Nutzer ist bekannt, dass DJH hierzu rechtlich verpflichtet ist. Aus einer Sperrung oder Löschung ist der Nutzer nicht berechtigt, Ansprüche gegenüber DJH geltend zu machen.
    2. Das Einstellen rechtswidriger Inhalte oder von Inhalten, die Rechte Dritter verletzen, ist untersagt. Nutzer sind für die Inhalte selbst verantwortlich. Der Nutzer ist verpflichtet, vor der Nutzung von Dateien und vor deren Speicherung auf Youpodia sicher zu stellen, dass durch die Nutzung und die öffentliche Zugänglichmachung keine Rechte Dritter verletzt werden. Insbesondere ist der Nutzer verpflichtet, sicherzustellen, dass an Dateien, Fotos, Bildern, Grafiken, Songs, Videos, Texten und sonstigen Inhalten keine Urheberrechte, Geschmacksmusterrechte, Patentrechte, Gebrauchsmuster oder sonstigen gewerblichen Schutzrechte bestehen, die einer Nutzung entgegenstehen, dass keine Marken, Namen oder sonstigen Zeichenrechte Dritter bestehen, die einer Nutzung entgegenstehen und dass keine Persönlichkeitsrechte Dritter z.B. durch Veröffentlichung von Fotografien, auf denen diese Personen abgebildet sind, verletzt werden. Des weiteren ist das Einstellen von Dateien, gleich welcher Art verboten, die beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden, verleumderischen oder in sonstiger Weise rechtswidrigen Inhalt haben oder deren Inhalt gegen die guten Sitten verstoßen (insbesondere weil sie pornografischen Inhalt haben). Insoweit ist der Nutzer dafür verantwortlich, die ggf. notwendigen Zustimmungen Dritter einzuholen und auf Verlangen von DJH nachzuweisen.
    3. Der Nutzer garantiert, dass die von ihm eingestellten Inhalte frei von Rechen Dritter sind. Macht ein Dritter DJH gegenüber Ansprüche aus Patenten, Urheberrecht oder sonstigen gewerblichen Schutzrechten geltend, übernimmt der Nutzer auf seine Kosten die Vertretung von DJH in jedem gegen DJH geführten Rechtsstreit und stellt DJH auf erstes Anfordern von allen Ansprüchen Dritter frei. Dies gilt nur dann, wenn DJH den Nutzer über entsprechende Anspruchsschreiben Dritter und Einzelheiten der Inanspruchnahme sowie einzelner rechtlicher Schritte informiert und dem Nutzer die Entscheidungen über die Rechtsverteidigung sowie eines Vergleichsabschlusses überlässt, und bei Unterrichtung Ansprüche wegen Rechtsmängeln oder aus anderen Gründen nicht schon verjährt sind.
    4. DJH ist berechtigt, vom Nutzer auf seinem Benutzerkonto gespeicherte Dateien zu löschen, wenn und soweit Anlass zu der Vermutung besteht, dass entgegen der vorstehenden Verpflichtungen des Nutzers Rechte Dritter verletzt werden. Die Regelungen in Ziffer 9 bleiben davon unberührt.
    5. Der Nutzer räumt DJH an seinen von ihm auf den Account geladenen Inhalten ein unbeschränktes, nicht widerrufliches und übertragbares Nutzungsrecht ein. Diese Rechteeinräumung umfasst insbesondere das Recht, Inhalte auf Dauer auch zu Werbezwecken zu veröffentlichen, zu vervielfältigen, zu verbreiten, auszustellen und öffentlich wiederzugeben (einschließlich des Vertrags-, Aufführungs- und Vorführungsrechts, des Rechts der öffentlichen Zugänglichmachung, des Senderechts, des Rechts der Widergabe durch Bild- und Tonträger und des Rechts der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher Zugänglichmachung). Übertragbarkeit dieser Nutzungsrechte bedeutet, dass DJH Dritten, insbesondere anderen Nutzern, Kooperationspartnern und Werbepartnern, an diesen Rechten Unterlizenzen auch zum Zwecke der Werbung durch Dritte einräumen darf. Diese Rechteeinräumung umfasst auch den Zeitraum nach Beendigung des Nutzungsvertrages, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird.
    6. Der Nutzer verzichtet auf sein Recht zur Urheberbenennung an seinen Inhalten auch für den Zeitraum nach Beendigung des Nutzungsvertrages, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird.
  8. Datensicherung

    1. Für die Sicherung und ordnungsgemäße Speicherung der Dateien ist der Nutzer selbst verantwortlich. Der Nutzer ist verpflichtet, seine hochgeladenen Inhalte auf eigenen externen Speichermedien entsprechend dem Stand der Technik zu speichern und regelmäßig Zwischenspeicherungen durchzuführen. Der Nutzer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine vollständige Wiederherstellung von Daten über sein Benutzerkonto nicht gewährleistet werden kann.
    2. DJH ist auch für den Fall der Beendigung des Nutzungsvertrages nicht verpflichtet, vor der Löschung des Benutzerkontos dem Nutzer eine Wiederherstellung von Daten zu ermöglichen, die der Nutzer nicht entsprechend vorstehender Verpflichtungen auf einem externen Speichermedium gesichert hat.
  9. Rechte von DJH

    Bei Verstößen gegen Bestimmungen diese Nutzungsbedingungen oder gegen sonstige Nutzungsvereinbarungen ist DJH insbesondere, jedoch ohne Beschränkung auf die nachstehenden Maßnahmen, berechtigt, je nach Schwere der Rechtsverstöße

    • Den Nutzer zur Einhaltung der Nutzungsbedingungen zu ermahnen
    • Den Nutzer wegen Rechtsverstößen abzumahnen und ihn zur Einhaltung der Nutzungsbedingungen aufzufordern
    • Einzelne Dateien des Nutzers zu sperren bzw. zu löschen
    • Das gesamte Benutzerkonto des Nutzers zeitweise zu sperren oder
    • Das gesamte Benutzerkonto des Nutzers dauerhaft zu sperren und den gesamten Inhalt des Nutzers zu löschen.

    Das Recht zur fristlosen Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund bleibt von diesen Rechten unberührt.

    Auch das Recht von DJH, den Nutzer wegen Rechtsverstößen unmittelbar auf Schadensersatz in Anspruch zu nehmen bleibt von den vorstehenden Rechten unberührt.

  10. Widerrufsrecht

    Haben Sie ein kostenpflichtiges Angebot gewählt, haben Sie ein Widerrufsrecht:

    Widerrufsrecht

    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV, sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

    Deutsches Jugendherbergswerk,
    Hauptverband für Jugendwandern und Jugendherbergen e.V.,
    Im Gilde Park,
    Leonardo-da-Vinci-Weg 1, 32760 Detmold
    Tel.: ++49 +5231 9936-0
    Fax: ++49 +5231 9936-66
    hauptverband@djh.org
    http://www.jugendherberge.de

    Widerrufsfolgen

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

    Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

  11. Haftung

    1. Vorbehaltlich der Regelungen in den nachfolgenden Ziffern haftet DJH, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund, nur für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten, solches Verhalten gesetzlicher Vertreter oder leitender Angestellter von DJH verursacht werden.
    2. Für Schäden, die von DJH, deren gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig verursacht werden, haftet DJH nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). In diesem Fall wird die Haftung auf solche Schäden begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen des jeweiligen Vertrages typischerweise gerechnet werden muss.
    3. Eine eventuelle Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, für die Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  12. Datenschutz & Werbung

    1. DJH ist es wichtig, verantwortungsbewusst mit den persönlichen Daten der Nutzer (nachfolgend „personenbezogene Daten“ genannt) umzugehen. Die personenbezogenen Daten des Nutzers wird DJH erheben, speichern und verarbeiten, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. DJH wird personenbezogene Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass dies zur Durchführung dieses Vertrags oder zur Abwicklung von Rechten und Pflichten aus diesem Vertrag erforderlich ist. Zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs wird DJH die personenbezogenen Daten an die DJH Service GmbH übermitteln.
    2. Mit Anmeldung und Anerkenntnis dieser Nutzungsbedingungen willigen Sie ein, dass Ihr Name, Anschrift, Geburtsjahr und Beruf zu Zwecken der Mitgliederinformation und Werbung durch DJH, durch die DJH Service GmbH und durch die DJH-Landesverbände genutzt werden dürfen. Auch diese Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.
    3. Darüber hinaus verwendet DJH personenbezogenen Daten nur, soweit eine Einwilligung vorliegt. Eine von Ihnen erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.
    4. Im Übrigen gelten die Regelungen der Datenschutzrichtlinie.
    5. Verantwortliche Stelle im Sinnes der Datenschutzbestimmungen ist DJH. Informationen über Art und Umfang der gespeicherten Daten erhalten Sie kostenlos unter: Deutsches Jugendherbergswerk, Hauptverband für Jugendwandern und Jugendherbergen e.V., hauptverband@djh.org
      Im Gilde Park, Leonardo-da-Vinci-Weg 1, 32760 Detmold
    6. Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzbestimmungen ist DJH Service GmbH hinsichtlich der Zahlungsabwicklung. Informationen über Art und Umfang der gespeicherten Daten erhalten Sie kostenlos unter :  >>Datenschutzbeauftragter<<, DJH Service GmbH, Bismarckstr. 8
      32756 Detmold, service@djh.de

       
  13. Schlussbestimmungen

    1. DJH behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen zu ändern, soweit dies nicht für den Nutzer unzumutbar ist. Änderungen können insbesondere wegen technischer Weiterentwicklungen oder Änderungen Gründen notwendig werden. Vor Änderung der Nutzungsbedingungen wird DJH den Nutzer über die beabsichtigten Änderungen informieren. Der Nutzer hat das Recht, der Geltung der neuen AGB für seinen Nutzungsvertrag innerhalb von vier Wochen nach der Benachrichtigung zu widersprechen. Übt der Nutzer dieses Recht nicht aus, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als vom Nutzer angenommen, wenn und soweit DJH den Nutzer in der Ankündigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweist.
    2. Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, eine unwirksame Regelung durch eine solche wirksame Regelung zu ersetzen, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt. Das gilt entsprechend bei Vertragslücken.